Schulelternbeirat

Der Vorstand des Schulelternbeirates der Gesamtschule Edertal

Anke Blume aus Bad Wildungen ist die Vorstandsvorsitzende des Schulelternbeirats. Zur Hand geht ihr Anja Möller aus Anraff als 2. Vorsitzende. Die Tätigkeit des Schriftführers wird von Jens Schulze aus Hemfurth übernommen.

Der Vorstand des Schulelternbeirats versteht sich als Begleiter und Unterstützer, Berater und vor allem Gesprächspartner für Eltern, Schüler, Lehrer und Öffentlichkeit. Entsprechend der gegebenen Möglichkeiten – neben den beruflichen und privaten Einsätzen – möchte der Vorstand die Zusammenarbeit mit den Partnern in der Schülervertretung, der Schulleitung, dem Lehrerkollegium und natürlich mit den Kollegen aus den Klassenelternbeiräten pflegen.

 

Die Schwerpunkte der Arbeit sind:

  • Die Umwandlung der kooperativen Gesamtschule in eine integrierte Gesamtschule ist seit nunmehr 5 Jahren offiziell vollzogen. Intern steckt dahinter ein längerer Prozess, den der Vorstand mit seinen Kräften und Möglichkeiten unterstützen will.

  • Der Vorstand ist davon überzeugt, dass an dieser Schule gute Arbeit geleistet wird. Sie ist mit ihrem Lernansatz und den Differenzierungsmöglichkeit etwas Besonderes im Landkreis. Stärkere Kinder werden gefordert und schwächere Kinder in speziellen Fächern gefördert.

  • Der Vorstand wünscht sich mehr Transparenz in den pädagogischen Methoden und Inhalte. Durch regelmäßige Veranstaltungen für die Klassenelternbeiräte aber auch für alle interessierten Eltern und Schüler möchte er deshalb dazu beitragen, aktuelle Themen aus der Schule in eine größere Öffentlichkeit zu transferieren. 
     
  • Wichtig ist, dass sich die Kinder und Jugendlichen an der Schule wohl fühlen und Freude am eigenständigen Lernen haben. Als Elternvertreter will der Vorstand sie begleiten und heraus fordern auf ihrem Weg in ihr späteres berufliches und privates Leben als sozial kompetente Menschen. An der Mitarbeit der Schüler ist dem Vorstand deshalb viel gelegen.

  • Die Schülervertretung und ihre Schulsprecher werden vom Vorstand als Partner bei der Arbeit angesehen. Deshalb möchte der Vorstand ihnen in der Zusammenarbeit Möglichkeiten eines demokratischen Lernprozesses und seine Erfahrungen aus der Arbeitswelt anbieten. 
     
  • Das Lehrerkollegium soll durch engagierte Elternarbeit unterstützt werden, so dass die Pädagogen ihre wertvolle Arbeit machen und sich darin immer weiter entwickeln können. Der Vorstand möchte Schulleitung, Lehrerkollegen und Schulamt aber auch mit den Erwartungen der Eltern zu ihrem professionellen Handeln im positiven Sinne heraus fordern.

Bisherige Projekte

  • Zusammenarbeit mit der Schulleitung und dem Schulamt zu strukturellen und individuellen Themenbereichen
  • Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium, Informationsaustausch zwischen Lehrerschaft und Eltern in der Gesamtkonferenz
  • Regelmäßige Klassenelternbeiratssitzungen, auch unter Beteiligung der Grundschule. Aufbau von Kommunikationswegen via email.
  • Zusammenarbeit mit der SV und starke Unterstützung bei der Erstellung des ersten Jahrbuches der Schule in logistischer, redaktioneller, kaufmännischer Sicht und beim Suchen der Sponsoren
  • Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Schule. Erste Projekte sind aufgelegt.
  • Zusammenarbeit mit den Grundschulen der Umgebung und der Kindertagesstätte im Edertal.
 
Sie sind hier: Gremien | Schulelternbeirat